Sasha Waltz & Guests

Foto © Rottkay
Shahzamir Hataki | Foto © Rottkay

Einen Schritt näher – Zuhören

Sonntag, 26.11.2017 • 16:30 • Radialstem • Studio A

Drei geflüchtete Jugendliche proben seit September 2017 mit den Tänzern der Kindertanzcompany Berlin. Sie sind damit Teil des geöffneten dritten Raums ZUHÖREN, von Sasha Waltz & Guests,  der eine Schnittstelle zwischen Kunst, Politik, Öffentlichem und Privatem herstellt. Die Stimmen der Poeten, die verschiedenen Sprachen - Persisch und Deutsch - die Wortbilder ihrer Gedichte, ihre Gedanken überlappen sich mit der Musik, bewegen sich im Tanz durch den Saal. Die Atmosphäre im Raum verdichtet sich, Kontraste entstehen, zwischen Leichtigkeit der Tänzer und der Melancholie der Texte und lösen sich wieder auf, die Melodien verbinden sich. Die Stimmen von Shahzamir, Yasser und Mahdi eröffnen einen Dialog und nehmen die Zuschauer mit in deren Gedankenwelt, ihre Erlebnisse, ihre Sicht auf die Dinge.

Vom 24. bis 26. November lädt Sasha Waltz Künstler*innen, Aktivist*innen und das Publikum zu Tanz, Musik, Film, Gesprächen und gemeinsamem Essen ins Radialsystem V ein. Themenschwerpunkte sind »The Art of Resistance« und »Empowerment of Communities«.

Tickets

internationales literaturfestival berlin 2017

Foto © Rottkay
Moderation: Susanne Koelbl | Foto: Rottkay

Ankunft II – Literarische Reportagen

Samstag, 16.09.2017 • 14:30 Uhr • 17. internationales literaturfestival berlin

Die jugendlichen Geflüchteten stellten Reportagen vor über Erfahrungen, Sorgen und Hoffnungen, die mit der Ankunft in Deutschland verbunden waren und sind – Kahel Kaschmiri mit »Die zerrissenen Schuhe«, Mahdi Hashmedi mit »Häutungen« und Shahzamir Hataki mit »Löwenherz«. Der Schauspieler Matthias Scherwenikas las die Reportagen auf Deutsch. Ausschnitte der Reportagen waren während des Festivals im Rahmen einer Ausstellung im Haus der Berliner Festspiele zu lesen.

Lange Nacht der Ideen

Foto © Rottkay
Banner | Foto: Rottkay

12.05.2017 • 19:00 • Auswärtiges Amt

Eine Veranstaltung des Auswärtige Amts zur Langen Nacht der Ideen, bei der Inhalte der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik präsentiert und Verbindungen zu Kultur und Bildung im Inland aufgezeigt wurden. Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen hat das Sprachlernprogramm »Deutsches Sprachdiplom« für Willkommensklassen entwickelt. Im Rahmen der langen Nacht wurden gemeinsam mit anderen Partnern verschiedene Sprach- und Kulturprojekte mit Willkommensklassen präsentiert.

Bundesverwaltungsamt