AfghanistanGedichteMansour Hamidi

Berlin

Mansour Hamidi

Kunduz, Afghanistan

 

Berlin bedeutet Freiheit.
Die Freiheit allein rauszugehen, ohne Angst.
Ich kann machen, was ich will.

Brandenburger Tor. Alexanderplatz. Olympiastadion.
Berliner Dom. Reichstag. Wannsee. Tempelhofer Feld.

U-Bahn.
Fahrausweise bitte.
Polizei.
Ausweis bitte.
Das Gefühl der Angst.
Sirenen in meinem Kopf.

Aber Berlin bedeutet Sicherheit.
Verschiedene Welten prallen aufeinander.

Manchmal fühle ich mich einsam.
Leere Tage für mich.
Berlin.
So viele Menschen.
So viele sehen mich nur an.

 

Mansour Hamidi (19)

ist in Kunduz in Afghanistan geboren, aufgewachsen ist er in Mazar-e-Sharif. Sein erster Gedanke, als er nach Deutschland kam, war: „Alles ist fremd”. Doch er ist dankbar, hier sein zu können und nicht mehr um sein Leben fürchten zu müssen. Afghanistan sei ein schönes, aber sehr gefährliches Land. In seiner Freizeit spielt Mansour gerne Fußball. Seine Familie lebt noch in Afghanistan, in Berlin jedoch hat er eine Pflegefamilie gefunden, die ihn bei allem unterstützt.