Book Release & letzte Lesung

18.12.2019 • 18:30 • Fehrbelliner Str. 30 • 10119 Berlin

»Ich wollte bleiben.
Ich ging.«

Ein lyrischer Dialog mit Deutschen von morgen

»Ich wollte bleiben. Ich ging.« + »I wanted to stay I left.«
jew. 256 Seiten, Softcover, Format: 165 x 230, Erscheinungsdatum: 18.12.2019

 

Liebe
Freund*innen,
Unterstützer*innen
Poet*innen,

 

Vier intensive Jahre haben wir mit unserem Projekt und unseren Poet*innen gelebt, mit ihren Texten, Gedichten und Geschichten. Am Ende waren es an die 700 junge Geflüchtete und hier aufgewachsene Jugendliche in der ganzen Bundesrepublik, die ihre Betrachtungen und Empfindungen mit uns geteilt haben.

Herausgekommen sind berührende, starke Texte, die eine besondere Zeit dokumentieren, als Deutschland in wenigen Monaten rund 1,5 Millionen Menschen aus Kriegsgebieten aufnahm.

Jetzt wissen wir mehr über: Flucht, Heimat, Verlust, Liebe, Zukunft, „die Deutschen“, Erwartungen und was jetzt noch kommen könnte, nachzulesen auf 256 Seiten in unserem Buch, das wir an diesem Abend präsentieren.

Entstanden ist ein lyrischer Dialog mit Deutschen von morgen. Das wollen wir mit denjenigen feiern, die das möglich gemacht haben: Weil ihr mit uns geschrieben, uns Geld gegeben oder eine Jugendliche oder einen Jugendlichen in die Familie aufgenommen habt. Weil ihr einen Text vertont, eine Geschichte in Tanz umgesetzt oder mit uns gelesen habt. Weil ihr einen Workshop geleitet, unsere Gedichte übersetzt, korrekturgelesen, unsere Poet*innen in euren Garten eingeladen habt. Weil ihr uns juristisch, buchhalterisch, zeitlich oder als Spender*in für die erste Anthologie unterstützt oder als Journalist*in über uns geschrieben habt. Natürlich auch, weil ihr uns zu eurem Festival, Literaturtagen in eurer Schule, in euer Atelier eingeladen habt.

Es waren Hunderte, die dazu beigetragen haben, dieses Werk vorzulegen - man könnte sagen, ein Heer von Held*innen des Alltags. Das Poetry Project wird es nach dieser Veranstaltung in dieser Form nicht mehr geben und das ist auch in Ordnung: Wir haben getan, was uns wichtig schien - uns einander bekannt zu machen und die Geschichten unserer neuen Mitbürger*innen zu hören. Jetzt zum Nachlesen und für die Geschichtsbücher.

Das feiern wir! Mit einer persisch singenden Band, einer poetischen Lotterie, einer Foto- und Gedichte-Ausstellung und unseren jungen Autor*innen, die zahlreich anwesend sein werden.

Du bist, Sie sind herzlich eingeladen! Wir sind dankbar für eine kurze Rückmeldung und freuen uns sehr über euer/Ihr Kommen.

 

Das Poetry-Team