Nur gemeinsam

Armand Haji Ido

Alqush, Irak

 

Der erste Tag in Deutschland
Ich hatte das Gefühl in der Wüste zu sein
Vier Tage war ich im Gefängnis
Auf dem Boden nur Sand

Bis heute trauen sich viele Menschen nicht aus dem Haus
Weil die Umgebung nicht ihrer Heimat ähnelt
Am Anfang war ich ganz auf mich allein gestellt
Wenn man die Einsamkeit der Fremde nicht erfährt
Dann kennt man keine Einsamkeit

Als wir in Bulgarien ankamen
Erwartete uns die Polizei
Alle hatten Angst festgenommen zu werden
Und zurückgeschickt

Eine Frau ist geflohen und die Polizei hat auf sie geschossen
Vor Angst ist sie weggerannt und von einer Klippe gestürzt
Da die Frau verletzt war, wurden wir nicht zurückgeschickt

Einige haben sich festnehmen lassen
Einige sind abgehauen
Autos kamen und haben uns mitgenommen

Meine Mutter sagte zu mir: Lauf weg
Ich sagte: Ich lasse euch nicht allein

 

Armand Haji Ido (20)

ist im Jahr 1999 in der nord-irakischen Stadt Alqush, in der Provinz Niniveh, geboren. Heute lebt er in Köln und besuchte im April 2019 gemeinsam mit seiner Schwester einen Workshop des Poetry Projects.