Das schöne München

Fanny Haimerl

München, Deutschland

 

Wie soll ich München beschreiben?
Wie soll ich den Glanz beschreiben,
denjenigen, die es nicht kennen.
Ein Ort für die Schönen.

Beneidet von anderen.
Das ist München.

Wo es Reichtum gibt.
Wo Menschen Porsche fahren.
Wo Leute sich selbst lieben.
Das ist München.

Wovon ich nie genug bekomme.
Wo ich meine Wurzeln habe.
Das ist München.

Wo sich die Reichsten fragen, wer der
Reichste ist.
Wo kein Preis die Gier stoppt.
Das ist München.

Ich vermisse deine Straßen,
ich vermisse deine Museen,
ich vermisse deine Biergärten,
die wir jeden Sommer besuchten.
Ich vermisse deine Nächte,
die warm und voller Leben sind.
Das ist München.

Eine Stadt voller Schönheit.
Eine Stadt voller Licht.
Wo die Armut verdrängt wird.
Wo die Leute die Augen verschließen
vor dem Elend.
Aus Egoismus.
Nicht aus Angst.
Das ist München.

 

Fanny Haimerl (16)

würde nach ihrem Abitur gerne Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte oder Dokumentarfilm studieren. Sie lebt mit ihrem Bruder und ihren Eltern in Münchens Innenstadt. In ihrer Freizeit schreibt, zeichnet und collagiert sie viel. Außerdem schaut sie gerne Dokus und hört Podcasts. Am liebsten reist sie jedoch und wenn sie zuhause ist, hat sie stets Fernweh.
Dieser Text bezieht sich auf Rojin Namers Damaskus.