The Poetry Project
Autor

Ghani Ataei

Ghani Ataei, Foto © Rottkay
Foto © Rottkay

Ghani (*2000) wuchs in der alten afghanischen Handelsstadt Herat auf, an der Grenze zu Iran. Sein Vater wurde während des Krieges getötet, die Mutter starb bei einem Unfall. Als Waisenkind machte er sich im Alter von 15 Jahren allein auf den Weg nach Deutschland.
Obwohl er nebenbei an Wochenenden in einer Bäckerei arbeitete, hat Ghani mittlerweile die 11. Klasse der Ruth-Cohn-Schule für Sozialwesen erfolgreich bestanden und ist nach Praktika in einem anthroposophischen Kindergarten und einem Seniorenheim auf dem besten Weg zum Abitur. Er interessiert sich für deutsche Philosophie und Max Weber und möchte später Sozialpädagoge werden.
2018 wurde Ghani Ataei mit dem Else Lasker-Schüler-Lyrikpreis ausgezeichnet.

Hoffnungslos

Ghani Ataei Herat, Afghanistan Sie töteten vor meinen Augen, im Dorf. Vier Tage konnte ich nicht sprechen. Vier Tage blieb ...