GedichteRama JaninaSyrien

Krieg

Rama Janina

Damaskus, Syrien

 

der krieg hat begonnen
davor war es schön
aber dem schicksal entgeht niemand
es bleibt nur kämpfen oder fliehen
manche entscheiden sich zu bleiben
und tragen die verantwortung dafür
andere entscheiden sich zu fliehen
und beginnen eine neue zukunft
andere wählen den tod

ein krieg braucht männer, die kämpfen
es ist nicht wichtig, ob sie am leben bleiben oder nicht
es geht nur darum, zu ende zu kämpfen
wenn man über krieg spricht
denkt man an feinde, die das land besetzen
aber wenn die soldaten im feld immer mehr werden
und du siehst, dass dein feind dein bruder ist
dann ist das kein krieg mehr
um die heimat zu verteidigen
dann ist das ein bürgerkrieg
in dem nur der stärkere überlebt

dann beginnt die zeit der flucht
um dem ganzen zu entkommen
dann beginnt ein neuer kampf
der ganz anders ist
in dem waffen keine rolle spielen
sondern nur der menschliche wunsch
sicherheit zu finden

 

Rama Janina (17)

kam vor anderthalb Jahren aus Syrien nach Deutschland und geht heute in die 9. Klasse des Gymnasiums Tiergarten. Sie will Ärztin werden und wünscht sich außerdem für die Zukunft, dass ihre Kinder ein besseres Leben führen können als sie selbst.