DeutschlandEmma SörgelGedichte

Unsere Aufgabe

Emma Sörgel

Wendelstein, Deutschland

 

Integration kann so vieles bewegen.
Nicht zum Schlechten, sondern zum Guten.
Zum Miteinander.

„Es ist aber nicht unsere Aufgabe, sie zu integrieren!”

Es heißt oft, dass sie endlich unsere Sprache lernen sollen.
Aber wie sollen sie die Sprache lernen,
wenn wir nicht mit ihnen sprechen?

Es heißt oft, dass sie unsere Kultur kennenlernen sollen.
Doch das können sie nur, wenn wir sie ihnen zeigen.

Es heißt oft, dass Flüchtlinge gewaltsam sind.
Aber sind nicht wir diejenigen, die gewaltsam sind?

Integration klappt nur, wenn wir alle mithelfen.
Uns nicht verschanzen, hinter all den Vorurteilen.
Uns nicht abschotten, sondern auf andere zugehen.

Es heißt oft, dass die Flüchtlinge so werden sollen, wie wir.
Aber ist nicht jeder Mensch besonders, ganz auf seine Art?
Die Verschiedenheit macht die Welt doch erst bunt.
Es gäbe keine Freude mehr, wären alle gleich.

 

Emma Sörgel (14)

wohnt in Wendelstein und besucht das dortige Gymnasium. An ihrer Schule nimmt sie an der AG “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” teil und setzt sich dort unter anderem mit der Frage auseinander, wie man sich respektvoll im Schulalltag begegnet und was man tun kann, um jeglicher Form von Diskriminierung entgegenzutreten.