Wir suchen

ab 01. Mai 2018

eine/n fähige/n, engagierte/n, durchsetzungswillige/n und gut organisierte/n

Allround-Manager*in

Festanstellung: 3/4-Stelle (30 Wochenstunden),
befristet auf die Laufzeit des Projekts, geplant bis Ende 2019


Vergütung:

Arbeitgeberbrutto 2.072,39, Arbeitnehmerbrutto 1.700,00
Arbeitnehmernetto zw. 1.200,00 und 1.400,00, je nach Versicherung/Besteuerung


Qualifikation:

Wichtigste Eigenschaften: durchsetzungsfähig, zielorientiert, frustrationsresistent, unerschütterlich, geduldig und gut organisiert, und vor allem: Freude an diesem großartigen Projekt.

Sie/er sollte:

  • Deutsch als Muttersprache und Englisch in Wort und Schrift, gerne weitere Sprachen
  • gerne telefonieren und direkt mit Menschen umgehen, routiniert sein im persönlichen Kontakt (vor Ort, am Telefon)
  • Verantwortung übernehmen wollen und Talent zum Management beweisen
  • vertraut sein im Umgang mit Behörden, offiziellen Stellen, Stiftungen, Antragsstellung bei Projektausschreibungen
  • routiniert offizielle Anschreiben verfassen, auch in Englisch
  • Büroorganisation und Administration beherrschen (CRM vorhanden)
  • effizient sein, belastbar, flexibel, durchsetzungsfähig
  • Frustrationsresistenz besitzen
  • bei Widerständen Eigeninitative und Kreativität beweisen
  • zielorientiert arbeiten (heißt: nie vor dem Erreichen des angestrebten Ergebnisses aufgeben)
  • Freude an der Organisation von Veranstaltungen
  • Solide Kenntnisse: Google Drive, Social Media 

Idealerweise Erfahrung in einem oder mehreren der Bereiche: Arbeit mit geflüchteten Minderjährigen, Lyrik, Moderation von Workshops. Bewerber können aber gerne aus einem gänzlich anderem Arbeitsumfeld kommen, wenn sie die gesuchten Kriterien erfüllen.


Was wir bieten:

  • Eine zentrale Position in einem neu aufwachsenden, aufregenden gesellschaftlichen Entwicklungsprojekt für den Dialog zwischen jungen Geflüchteten und Deutschen in einem der schönsten Büros in Berlin Mitte.
  • Ein engagiertes Arbeits-Umfeld mit multikulturellen Freiwilligen
  • Große Gestaltungsfreiheit beim Aufbau des Projekts, das bereits eine breite, positive öffentliche Aufmerksamkeit genießt.

Was wir wollen:

Unsere Ziele sind ehrgeizig: Bis Ende 2019 wollen wir bundesweit 70 Poetry Projects schaffen an Schulen und mit Inititiativen, die mit jungen Geflüchteten arbeiten. Ziel ist, einen lebendigen, öffentlichen Dialog herzustellen zwischen den Neuankömmlingen und der deutschen Gesellschaft.


Aufgabenbereiche:

  • Präsenz vor Ort: Fehrbelliner Str. 30, 10119 Berlin
  • Praktikanten anlernen und bei Laune halten

Korrespondenz per Telefon/E-Mail:

  • Akquisition neuer ProjektpartnerInnen und jugendlichen TeilnehmerInnen für Schreibgruppen in Institutionen und Organisationen; kommunalen und anderen Einrichtungen; Schulen, Willkommensklassen, Wohnheimen, etc.
  • Akquisition und inhaltliche Einführung von Workshopleiterinnen und ÜbersetzerInnen
  • Organisatorische Betreuung von WorkshopanleiterInnen und ÜbersetzerInnen
  • Organisatorische und inhaltliche Vorbereitung und Begleitung von Lesungen und Lesereisen
  • Unterstützung von PR-Maßnahmen (Material vorhanden)
  • Supervision: Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen und vertraglichen Absprachen bei der Durchführung von Schreibgruppen (Formulare bereits vorhanden)
  • Reiseplanung und -buchungen

Administration:

  • Google Drive: Verwaltung eingehender Texte (ca. 3 Texte und Originalmanuskripte in 4 Sprachen = 12 Texte/Woche), Struktur bereits vorhanden
  • CRM: Verwaltung anstehender Aufgaben in einem einfachen, bereits vorhandenen Content-Management-System
  • Finanzplanung in Abstimmung mit dem Team im 6-Wochen-Turnus erneuern
  • Buchhaltung: Ablage eingehender Rechnungen (ca. 20/Monat)
  • Tätigkeits-Berichte schreiben

Buchbestellungen:

  • Shop-Management (WordPress): eingehende Bestellungen verwalten
  • Versand

Bewerbungsunterlagen bitte per E-Mail: