Wir freuen uns sehr, im Mai nach Dresden reisen zu dürfen - dort sind wir zum allerersten Mal mit dem Poetry Project zu Gast.

Hier die Beschreibung des Veranstalters "Vielfalt verbinden!":

In Deutschland hat sich in den letzten Jahren ein sehr problemzentrierter Migrationsdiskurs
entwickelt, der Lebensrealitäten migrantischer und post-migrantischer Menschen
vernachlässigt und Organisationen sowie Parteien mit zum Teil offen rassistischem
Gedankengut zu sehr viel Auftrieb verholfen hat. Wir möchten mit unserer Kampagne "Vielfalt
verbinden" ein Zeichen für Willkommenskultur und gelebte Inklusion setzen und
niedrigschwellige Präventions- und Bildungsarbeit leisten, um stereotype und rassistische
Denkweisen in der Breite der Bevölkerung abzubauen. Wir möchten ganz konkrete Anlässe
schaffen, um positive Erfahrungen miteinander zu machen.