Der Verein Give Something Back to Berlin hat am 19.06.2024 im Refugio Café in Neukölln Sommerfest gefeiert – und wir waren mit dabei. 

Give Something Back to Berlin ist ein Verein, der Migrant*innen, Geflüchtete und Locals zusammenbringt und konkrete kulturelle Angebote schafft. So entstehen Räume, in denen neue und etablierte Berliner*innen sich begegnen können. Ihre Mission: Engagement auf lokaler Ebene für eine offene und inklusive Gesellschaft. Das offene mehrsprachige Programm des Sommerfests bestand aus kleinen Workshops wie Gitarrespielen, Arabische Kalligraphie, Häkeln und einem Pubquiz. Danach folgten leckeres Essen und ein vielfältiges Bühnenprogramm. Neben einem hauseigenen Arabischen Chor traten unsere Poeten Rahmetullah Berxwedan Andan und Jamal Abasi auf. 

Ihre Gedichte behandelten teils sehr schmerzhafte Erinnerungen. Trotz der sonst fröhlichen Stimmung des Abends wurden diese Texte vom Publikum tief bewegt aufgenommen. Nach den Lesungen folgte tosender Applaus – ein bewegender Moment der Verbundenheit und Wertschätzung. Solche Momente erinnern uns daran, wie wichtig es ist, Raum für positive wie auch negative Emotionen zu schaffen. Die Lesung endete dann auch auf einer positiven Note mit Zeilen aus Jamals Gedicht Haus der Hoffnung: Du gabst mir das verlorene Haus zurück, / Am Ende des langen Weges der Flucht. / Auch wenn ich nicht aus deinem Leib entstamme, / Werde ich vielleicht doch noch ein Segen für dich sein. / Jetzt, da ich der Heimat fern bin, bist du das Haus meiner Hoffnung. 

Danke an alle, die diesen Abend so besonders gemacht haben.